Drechseln – 1. Die Vorbereitung | Was hat drechseln mit Dexter zu tun?

Seit knapp einem Monat steht die Drechselbank nun bereits auf meinem Schreibtisch herum. Verwendet habe ich sie noch kein einziges mal, noch nicht einmal ausprobiert. Für jemand, der sich so sehr auf das Drechseln gefreut hatte, brauche ich aber extrem lange, um es dann auch mal zu testen. Wie bereits vor ein paar Tagen auf Instagram erwähnt, bin ich eher der Typ Mensch, der mehrmals vorher im Kopf alles durchgeht, bevor er auch nur einen Finger krumm macht. So auch bei der Drechselbank.

Das Problem: Dreck…und Staub. Eine Drechselbank macht seeeehr viel Dreck. Ich kann also nicht einfach offen in der Wohnung am Schreibtisch sitzen und fröhlich vor mich hin drechseln, während ich dabei die ganze Wohnung vollstaube. Unser Kellerabteil ist leider viel zu klein, also bleibt mir nichts anderes übrig, als eine Möglichkeit zu finden, in der Wohnung zu drechseln, ohne dabei den ganzen Dreck zu verteilen.

Wer hätte gedacht, dass ausgerechnet die Serie Dexter mich auf die Lösung bringt. Naja, hoffe ich zumindest, da ich es heute erst aufgebaut, aber noch nicht getestet habe. Dexter ist ein Serienkiller, der es auf bösartige Menschen abgesehen hat, die es in seinen Augen verdient haben zu sterben. Seinen Tatort bereitet er immer sehr penibel vor, indem er den ganzen Raum mit Plastikfolie abklebt. Das brachte mich auf die Idee! Warum klebe ich mir nicht ein extra Abteil mit Plastikfolie ab und halte somit den ganzen Staub und Schmutz davon ab, nach draußen zu gelangen?

Gesagt getan:

 

Ich weiß, sieht nicht schön aus….funktioniert aber – und darauf kommt es an!

Als Drechselbank benutze ich übrigens die Drechselbank DML250 zum Einstieg, zusammen mit dem HSS-Stahl 8-teiligiges Messerset. Dafür, dass die Drechselbank vergleichsweise günstig im Vergleich zu den Profi Geräten ist, scheint sie aber enorm Hochwertig. Die Messer sind viel größer und stabiler, als ich es erwartet hatte. So richtig kann ich derzeit aber noch nicht viel über die Qualität der beiden Produkte berichten, das kommt dann so nach und nach in den kommenden Beiträgen, wenn ich bereits Erfahrungen sammeln konnte.

Jetzt bin ich soweit und kann endlich loslegen! Ich werde euch auf dem Laufenden halten, ob ihr wollt oder nicht 😀
Hoffentlich stelle ich mich nicht allzu dämlich an…

ps. die beiden Links sind Reflinks von Ingrid. Das bedeutet, dass Ingrid einen gewissen Prozentsatz von Amazon ausbezahlt bekommt, wenn ihr innerhalb von 24 Stunden etwas von Amazon kauft, nachdem ihr auf den Link geklickt habt. Das muss nicht einmal die Drechselbank oder die Messer sein, das funktioniert bei allem was ihr kauft. Also gerne einen der Links anklicken, wenn ihr sowieso etwas von Amazon kaufen wollt und damit Ingrid bzw. auch mich dadurch unterstützen =)

Bis zum nächsten Mal!

Du magst vielleicht auch

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.